Nagelpilz

Unsere Füße wollen sich wohlfühlen, tragen sie uns doch jeden Tag aufs Neue durch die Welt. Fast jeder zehnte Mensch leidet unter einer Pilzinfektion der Fuß- und Fingernägel – dem lästigen Nagelpilz. Besonders in öffentlichen Einrichtungen, wie Sauna oder Fitness-Studio lauert er lautlos und unbemerkt. Wer sich einmal angesteckt hat, weiß, wie langwierig und hartnäckig er sein kann.

Nagelpilz ist für den Betroffenen nicht nur ein kosmetisches Problem, verursacht er doch auch Schmerzen und kann bis zu Problemen beim Laufen führen. Therapien mit Salben und Tinkturen sind meist nicht erfolgreich, da der Nagelpilz nicht vollständig entfernt werden kann. Medikamente sind oft schwer verträglich und mit starken Nebenwirkungen verbunden. Medikamentöse Therapien töten auch nützliche Pilze im Körper ab. Diese Therapien können zwar das Ausmaß der Infektion eindämmen, ihre Quelle aber meist nicht beseitigen.

Mit unserem iConcept Pro bieten wir eine innovative und vor allem schonende und schmerzfreie Alternative: Behandlung mit der IPL-Technologie.

Das iConcept Pro arbeitet mit hochenergetischer, in extrem kurzen Impulsen freigesetzter Lichtstrahlung, die in Hitze umgewandelt wird, tief durch die Nagelplatte des erkrankten Nagels dringt und dort die unerwünschten Mikroorganismen zerstört. Die umgebenden Strukturen werden dabei nicht verletzt. Die innovative Lichtbehandlung deaktiviert und denaturiert den Pilz-Organismus allein durch thermische Energie. Für den Betroffenen ist dieses Verfahren eine schonende und hocheffiziente Möglichkeit, von einer beschwerlichen Nagelinfektion geheilt zu werden. Die Behandlung dauert nur einige Minuten und ist komplett schmerzfrei – lediglich ein leichtes Hitzegefühl bzw. Kribbeln der betroffenen Stelle.

 

Vorteile IPL-Behandlung mit iConcept Pro:

  • Komplett schmerzfrei
  • Ohne Tabletten
  • Ohne Nebenwirkungen
  • Körper wird nicht belastet
  • Schnelle Behandlung
  • Keine Anästhesie
  • Für jeden geeignet

Behandlung

Damit der Nagelpilz vollständig abstirbt, sind mehrere Behandlungen notwendig, denn der Nagelpilz befindet sich nicht nur im sichtbaren Bereich, sondern meist auch im unteren Teil des Nagels, der noch nicht sichtbar an die Oberfläche gewachsen ist.

Man geht bisher von vier Nagelpilz-Behandlungen aus, die Anzahl ist jedoch immer abhängig von der Stärke des Pilzbefalls und wie lange der Nagelpilz bereits vorhanden ist.

Die Abstände zwischen den Behandlungen sollten etwa bei 4 Wochen betragen, damit der Nagel ein weiteres Stück aus der Haut wachsen kann. Die Behandlung sollte so lange fortgesetzt werden, bis der Nagelpilz vollständig verschwunden ist.

Vor jeder Behandlung sollten die Fußnägel so kurz wie möglich geschnitten werden und dicke Nägel möglichst dünn abgeschliffen sein. Nach der Behandlung sollte darauf geachtet werden, dass sich der Nagelpilz nicht weiter ausbreiten kann.

Da sich diese Nagelpilz-Behandlung für jeden eignet (Ausnahme: dunkle Hautfarbe, hier ist die Erwärmung zu stark und kann zu Hautverbrennungen führen), steht einer schmerzfreien Behandlung nichts mehr im Wege.

Leider schützt die Behandlung nicht vor Wiederansteckung. Daher empfehlen wir eine Begleittherapie einer unterstützenden Salbe, die 30 Tage einmal täglich nach dem Waschen angewendet werden sollte, um die eigene Wiederansteckung zu unterbinden.

Wichtig ist, dass tatsächlich die Diagnose Nagelpilz vorliegt, dies kann bei einem Hautarzt vorgenommen werden.

Sie haben Fragen?